Direkt zum Inhalt

Medienmitteilung News

fenaco erhöht auf Anfang 2018 die Lohnsumme um 1 Prozent

Die fenaco Genossenschaft erhöht die Gesamtlohnsumme für ihre Mitarbeitenden per 2018 um 1 Prozent.

Thumbnail

Die fenaco Genossenschaft erhöht die Gesamtlohnsumme für ihre Mitarbeitenden per 2018 um 1 Prozent. Mitarbeitende, die bis 4700 Franken pro Monat verdienen, erhalten eine generelle Lohnerhöhung von 50 Franken.

Die fenaco Genossenschaft hat sich mit ihren Sozialpartnern – der Personalkommission der fenaco sowie den Gewerkschaften Syna und Unia – auf eine Gesamtlohnerhöhung von 1 Prozent geeinigt. Die Lohnerhöhungen werden leistungsbezogen, individuell und strukturell für ausserordentliche Anpassungen eingesetzt.

Der Mindestlohn verbleibt wie im Vorjahr bei 3800 Franken pro Monat. Mitarbeitende, die bis 4700 Franken pro Monat verdienen, erhalten eine generelle Lohnerhöhung von 50 Franken.

Darüber hinaus senkt die fenaco die Arbeitszeiten in den 20 LANDI AG, an welchen sie eine Mehrheitsbeteiligung hält: Bei Mitarbeitenden mit einer Wochenarbeitszeit von 44 Stunden wird diese mehrheitlich, mit einigen Ausnahmen, auf 43 Stunden reduziert.