Direkt zum Inhalt

Medienmitteilung News

fenaco unterstützt die Berufsmeisterschaften SwissSkills 2018

Im September 2018 treffen sich in Bern die besten jungen Berufsleute zu den SwissSkills. fenaco ist Hauptsponsorin des Berufsfeldes Landwirtschaft. Mit dabei ist auch Nadine Rentsch.

Nadine Rentsch (© Dominik Wunderli)

Vom 12. bis 16. September 2018 treffen sich in Bern die rund 1 000 besten jungen Berufsleute aus allen Landesregionen der Schweiz zu den zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften SwissSkills. Die fenaco Genossenschaft ist Hauptsponsorin des Berufsfeldes Landwirtschaft.

«Ich stehe nicht so gerne im Rampenlicht, deshalb bin ich etwas nervös. Aber ich freue mich auf die Wettbewerbe und bin gespannt», sagt Nadine Rentsch, Strassentransportfachfrau beim Logistikunternehmen TRAVECO Transporte AG, das zur fenaco Genossenschaft gehört. Rentsch tritt an den SwissSkills, den zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften, gegen 19 Berufsleute ihrer Branche an. Sie und ihre Berufskolleginnen und Berufskollegen müssen sich im Wettbewerb um den Schweizer Titel mit dem Lastwagen auf einem praxisnahen Parcours beweisen.

Nachhaltige Personalpolitik

Die 22-Jährige hat ihre Lehre vor zwei Jahren abgeschlossen und ist noch immer bei TRAVECO tätig. Bei der fenaco Genossenschaft ist dies kein Einzelfall: 2018 ist rund die Hälfte der Absolventinnen und Absolventen ihrem ehemaligen Lehrbetrieb treu geblieben. «Die fenaco ist eine langfristig orientierte Arbeitgeberin», sagt Christian Widmann, HR-Leiter fenaco. «Bei uns hat die Nachfolgeplanung einen hohen Stellenwert. Wir haben in unserer Strategie festgelegt, dass wir frei werdende Funktionen und Positionen, auch im Kader, möglichst mit internem Nachwuchs besetzen wollen. Talente werden frühzeitig identifiziert und gefördert.»

Breites Ausbildungsangebot

Nadine Rentsch hatte schon früh eine Vorstellung davon, was sie interessiert. «Bereits als Kind war ich ab und zu mit einem Bekannten im Lastwagen unterwegs. Diese Erlebnisse haben mich sicher geprägt. Nach dem Schnuppern in der TRAVECO war ich dann endgültig überzeugt, dass ich Strassentransportfachfrau werden möchte», erzählt sie.

Gruppenweit bildet die fenaco derzeit knapp 1000 Lernende in über 15 verschiedenen Berufen aus. «Wir gehören zu den führenden Anbietern von Lehrstellen in der Schweiz, insbesondere im ländlichen Raum», erklärt Christian Widmann. Mehrheitlich ausgebildet werden Detailhandelsangestellte, die in den rund 600 Volg Dorfläden, 400 AGROLA Tankstellen mit 90 TopShops sowie den rund 280 LANDI Verkaufsstellen beschäftigt sind.

«Aber auch in unseren Lebensmittelverarbeitungsbetrieben benötigen wir viele Fachkräfte, für die wir Aus- und Weiterbildungen anbieten», erklärt Widmann. «Denn die fenaco produziert für viele verschiedene Kunden wie McDonald’s, SV Group, Coop und Migros zahlreiche Produkte, darunter Pommes Frites, küchenfertige Gemüse und Getränke. Die Aktivitätsfelder der fenaco reichen mittlerweile weit über die klassische Landwirtschaft hinaus», fügt der HR-Leiter an. Unter dem Dach des Unternehmens werden zum Beispiel Lebensmitteltechnologen, Laboranten, Mechaniker, Anlageführer, Elektromonteure, Informatiker, Kaufleute bis hin zu Winzer, Bäcker und Müller ausgebildet.

Attraktiver Berufseinstieg

«Die SwissSkills sind für die fenaco eine optimale Gelegenheit, um unser grosses Engagement für die Berufsbildung aufzuzeigen», sagt Christian Widmann. «Unser Ziel ist es, junge Menschen für eine Lehre in unserem Unternehmen zu begeistern. Als Hauptsponsorin des Berufsfeldes Landwirtschaft bekräftigen wir unseren Anspruch, Arbeitsplätze und Zukunftsperspektiven in ländlich geprägten Regionen der Schweiz zu schaffen.»

Die fenaco bietet gemäss Widmann ausserdem verschiedene Möglichkeiten, um Menschen den Berufseinstieg zu erleichtern: Zum Beispiel Erwachsenenlehren zum Produktionsmechaniker oder Fleischfachassistenten für bestehende, ungelernte Mitarbeitende mit Migrationshintergrund; ein Ausbildungsprogramm für Quereinsteiger als Strassentransportfachkraft und ein Traineeprogramm für künftige Führungskräfte im Agrarbereich sowie in den LANDI. «Neben vielfältigen Karrierechancen bieten wir unseren Mitarbeitenden attraktive Arbeitsbedingungen wie – je nach Alter und Dienstjahren –  fünf bis sieben Wochen Ferien, unterstützte berufliche Aus- und Weiterbildungen sowie zahlreiche Sonderangebote, zum Beispiel Rabatte bei gewissen Krankenkassen und vergünstigte Mobile-Abos», sagt Christian Widmann.

 

Eckdaten zur SwissSkills 2018

Vom 12. bis 16. September 2018 treffen sich in Bern die rund 1000 besten jungen Berufsleute aus allen Regionen der Schweiz zu den zweiten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften. 75 Wettkampfdisziplinen, 60 Berufsdemonstrationen und die Chance, im Rahmen von «MySkills» selber aktiv zu werden, machen Berufe in einer einzigartigen Atmosphäre erlebbar. Der ideale Anlass für alle, die sich praxisnah über die Berufswelt und verschiedene Karrieremöglichkeiten orientieren wollen. Präsent ist auch die fenaco Genossenschaft mit ihrem Agrartechnikunternehmen Serco Landtechnik, Futtermittelhersteller UFA sowie dem Saatgutunternehmen UFA-Samen. Besuchen Sie den Auftritt der landwirtschaftlichen Berufe in den Hallen 6 und 7 und empfehlen Sie die Veranstaltung Ihrem Bekanntenkreis.

www.swiss-skills.ch/2018