Direkt zum Inhalt

Story

Neue Hallen in Lahr: Mehr Kapazität für die LANDI-Logistik

Bereits seit drei Jahren werden die LANDI-Läden auch vom süddeutschen Lahr aus beliefert. Nun wurde die Anlage durch zwei neue Logistikhallen erweitert.

Thumbnail

Bereits seit drei Jahren werden die LANDI-Läden auch vom süddeutschen Lahr aus beliefert. Nun wurde die Anlage durch zwei neue, mit modernster Technik ausgestattete Logistikhallen erweitert. Ein erfolgreiches grenzüberschreitendes Joint Venture der fenaco Genossenschaft.

Die Logistik der zur fenaco Genossenschaft gehörenden LANDI Schweiz AG baut auf zwei grosse Verteilzentren: Eines am Hauptsitz in Dotzigen (BE), eines im baden-württembergischen Lahr. Dort, an verkehrstechnisch günstiger Lage, betreiben die fenaco und die ZG Raiffeisen das deutsch-schweizerische Joint Venture LahrLogistics – mit Erfolg: Vor wenigen Tagen wurden die neu erstellten Logistikhallen 2 und 3 eröffnet.

« Für die LANDI Schweiz AG ist LahrLogistics eine optimale Ergänzung. »
Martin Keller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der fenaco Genossenschaft

Modernste Hallen – für optimale Logistik der LANDI

Mit den beiden neuen Hallen verdreifacht sich die Leistungsfähigkeit des im Jahr 2015 eröffneten Logistikzentrums. Dank der Erweiterung um 30 000 Palettenplätze auf eine Gesamtlagerkapazität von 45 000 Palettenplätze bestehen nun optimale Voraussetzungen, um die logistischen Dienstleistungen für die LANDI Schweiz AG und die ZG Raiffeisen weiter auszubauen.

«Für die LANDI Schweiz AG stellt LahrLogistics eine optimale Ergänzung des Logistikstandortes in Dotzigen (BE) dar. Damit ist auch in Zukunft die zeitgerechte Belieferung aller 280 LANDI Läden gewährleistet», sagte Martin Keller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der fenaco Genossenschaft, anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten am 14. November 2018.

In den Ausbau der beiden Hallen hat das Joint Venture 14,7 Mio. Euro investiert. Die Regalhallen mit Andockstationen für Lastwagen sind nach den modernsten logistischen Anforderungen ausgestattet. Mit 12,8 Hektaren bietet das Areal ausreichend Platz für vier weitere Hallen.

Intercoop: Zusammenarbeit auf europäischer Ebene

Das Gemeinschaftsunternehmen LahrLogistics GmbH, an dem fenaco zu 74 Prozent und ZG Raiffeisen zu 24 Prozent beteiligt ist, ergänzt die Zusammenarbeit der fenaco und ZG Raiffeisen im global tätigen Handels- und Dienstleistungsunternehmen Intercoop House & Garden. Die Intercoop ist eine europäische Einkaufsorganisation für Detailhandels-Unternehmen mit genossenschaftlichem Hintergrund, die 14 Mitglieder zählt. Diese Zusammenarbeit im Einkauf und in der Logistik ermöglicht eine optimale Abwicklung der Beschaffung in internationalen Märkten sowie der Lagerlogistik für die LANDI Läden. Mit dem Engagement baut fenaco ihre Kompetenzen im internationalen Markt weiter aus.

www.landi.ch
www.lahrlogistics.com
www.intercoophg.com